Foto: © Ruth Ehrmann

Premiere: Mi 18. Jänner 2012, 20 Uhr

„Die Fledermaus“ ist ein heute noch viel gespieltes Werk mit unvergänglicher Musik, die selbst diejenigen kennen, die keine Operetten mögen. Aber auch die Handlung kann sich sehen lassen: leichtsinnige Betrügereien zwischen Eheleuten, die Rache eines Freundes und der Reiz, im Rausch eines Festes unter falscher Identität alle Hemmungen fallen zu lassen.

Der auf der Grenze von Jazz und Neuer Musik wandelnde Performing Composer Oskar Aichinger legt mit „Fledermaus returns!“ eine Fledermaus vor, die musikalisch und inhaltlich überraschend neue Wege einschlägt und den vier kongenialen Musikern (z.T. Kollegium Kalksburg und Trio Lepschi) und DarstellerInnen schräge Möglichkeiten eröffnet, den weltberühmten Klassiker neu zu erzählen.

Publikum und Presse waren von der Uraufführung im Sommer 2011 einhellig begeistert. Lassen Sie sich also diese „zurückgekehrte Fledermaus“ nicht entgehen.

Es spielen: Helmut Bohatsch, Horst Heiss, Liese Lyon und Johanna Orsini-Rosenberg
Musiker: Oskar Aichinger, Paul Skrepek, W. Vincenz Wizlsperger und Martin Zrost
Stückfassung und Inszenierung: Elisabeth Gabriel
Bühnenmalerei: Raja Schwahn-Reichmann
Kostüme: Ingrid Leibezeder
Ton: Alexander Bossew
Regieassistentin: Claudia Kärcher
Licht: Hans Egger
Technischer Leiter: Hannes Stockinger