MEDEA

Ich, ich, ich, ich!


Uraufführung
Von Gernot Plass
Sehr frei nach "Medea" von Euripides

Vorstellungen
Fr 17. und Sa 18. Jänner 2020, 20.00
Fr 28. und Sa 29. Februar 2020, 20.00
Mo 2., Di 3.*, Sa 21., Di 24. und Mi 25. März 2020, 20.00

* Im Anschluss an die Vorstellung am 3. März findet ein Publikumsgespräch mit Gernot Plass und dem Ensemble statt

"Das TAG triumphiert mit Gernot Plass' Klassiker-Überschreibung (...) Die Wucht des Abends knüppelt nieder." WIENER ZEITUNG


Der uralte und weltberühmte Mythos von der kindermordenden Barbaren-Prinzessin wird von Gernot Plass für das TAG in eine aufregende Neufassung verpackt und in die Gegenwart verfrachtet. Ein Muss für alle, die den jahrtausendealten Kampf der Geschlechter auf den Feldern der Treue, der sexuellen Begierden, der Wünsche, Sehnsüchte und des Betrugs in den berühmten Szenen einer Ehe erneut und erneuert erleben wollen.

mehr


FAKE OFF!

Die Aufdecker-Show
Impro-Kabarett von Zieher & Leeb


Termine
So 19. Jänner 2020, 19.00
Mi 12. Februar 2020, 20.00
So 1. März 2020, 19.00
Do 2. April 2020, 20.00

Wir schreiben das Jahr 2020. Ganz Österreich ist von Halbwahrheiten besetzt. Ganz Österreich? Nein! In einem kleinen Theater in Wien Gumpendorf wird der Lüge der Kampf angesagt.

mehr

DIE RATTEN

Uraufführung
Von Bernd Liepold-Mosser
Frei nach "Die Ratten" von Gerhart Hauptmann

Die letzten Termine
Di 21. und Mi 22. Jänner 2020, 20.00
Fr 27. und Sa 28. März 2020, 20.00
Gastspiel im Congress-Center Villach: Di 31. März 2020, 19.30

“Viele Bisse, jeder schmerzt. Viele Pointen, jede sitzt.” DIE PRESSE

Hauptmanns berühmtes Naturalismus-Drama – von Bernd Liepold-Mosser in eine eigene Kunstsprache übertragen, die der Handlung eine ganz neue inhaltliche, klangliche und humorvolle Ebene verleiht.

mehr



DORIAN GRAY

Die Auferstehung


Uraufführung
Von Mara Mattuschka
Sehr frei nach "Das Bildnis des Dorian Gray" von Oscar Wilde
Eine Koproduktion mit The Practical Mystery


Vorstellungen
Fr 24.*, Sa 25. und Mo 27. Jänner 2020, 20.00
Sa 15., Di 18. und Mi 19. Februar 2020, 20.00
Mi 18. und Do 19. März 2020, 20.00

* Im Anschluss an die Vorstellung am 24. Jänner findet ein Publikumsgespräch statt

"So boulevardesk wie märchenhaft (...) Sehr unterhaltsam." DIE PRESSE

Mara Mattuschka, bildende Künstlerin und Aushängeschild des österreichischen Avantgardekinos, hat sich Oscar Wildes berühmten Roman über ein Bild, das anstelle des darauf Porträtierten altert, als Inspiration für eine schwarze Gesellschaftskomödie genommen. Sie setzt auf ihre außergewöhnliche Art die Sensationslust unserer Zeit und der Kunstbranche humorvoll in Szene. Eine kurzweilige Satire voll Lügen, Intrigen und Verbrechen.

mehr


SPORT VOR ORT

Termine
So 26. Jänner 2020, 19.00
So 16. Februar 2020, 19.00
So 8. März 2020, 19.00
So 29. März 2020, 19.00
So 26. April 2020, 19.00

Gerammelt volle Shows mit unwiederbringlichen Schauspiel-Sternstunden und literweise Tränen der Freude und des Schmerzes: Das ist SPORT VOR ORT! Impro-Theater auf höchstem Niveau. Spontaner kann Unterhaltung nicht sein!

mehr




REIGEN


Uraufführung
Von Thomas Richter/Regie Dora Schneider
Frei nach "Reigen" von Arthur Schnitzler

Voraufführung
Mo 10. Februar 2020, 20.00
PREMIERE
DI 11. FEBRUAR 2020, 20.00
Vorstellungen
Do 13., Fr 21., Sa 22., Di 25. und Mi 26. Februar 2020, 20 Uhr
Mi 4., Sa 7., Mo 9. und Di 10. März 2020, 20.00
Fr 3. und Sa 4. April 2020, 20.00

"Hast du gewusst, dass — rein statistisch — Paare, die getrennt schlafen, länger zusammenbleiben?"

Vor hundert Jahren war das Thema Sex auf der Bühne ein Skandal. Diese Zeiten sind vorbei. Heute können wir jederzeit und kostenfrei im Internet auf alle erdenklichen Arten von Sexualität zugreifen und uns darüber auf-, er- und abregen. Aber sind wir bei all der Freiheit heute tatsächlich sexuell gelöster, aufgeklärter oder gar zufriedener? Oder doch viel eher oversexed and underfucked?

mehr


KONZERT

ANNA MABO

die oma hat die susi so geliebt

Termin Fr 14. Februar 2020, 20.00

Wiener LoFiPop mit vielen Worten und wenigen Akkorden, ein Abriss über die relevanten Nichtigkeiten und irrelevanten Wichtigkeiten eines Lebens, Lieder über alte Hunde, das U-Bahn-Fahren, kaputte Radios, einsame Omas, halbvergorenen Traubensaft und über die Liebe, immer über die Liebe, des Oaschloch.

mehr


PODCAST

MACHIAVELLI

Podcast über Rap und Politik

Termin So 23. Februar 2020, 20.00

Hip-Hop ist politisch geboren und Hip-Hop ist politisch geblieben. Egal, ob international, in der Bundesrepublik oder in Österreich. Rap liebt Politik, Politik liebt Rap – manchmal offensiv aus jeder Zeile, manchmal versteckt zwischen den Reimen. Vassili Golod und Jan Kawelke sprechen und streiten über diese Liebesgeschichte. Es geht bei "Machiavelli" um große Reden und unbeachtete Reime. Um alles zwischen den Zeilen.

mehr


Workshops

IMPRO-THEATER-KURSE FRÜHJAHR 2020

Termine ab Fr 26. Jänner 2020

Für alle Fans des Improvisationstheaters, die selbst mal Impro ausprobieren möchten, gibt es wieder zwei neue Angebote von und mit unserem Impro-Trainer Helmut Schuster: Erstens einen Wochenend-Intensiv-Workshop am 7. und 8. März 2020 und zweitens von 4. März bis 18. November 2020 einen Kurs im 14-Tage-Rhythmus am Mittwoch-Abend. Beide Angebote und erste Impro-Gehversuche können bei einem dreistündigen Schnupper-Workshop am 26. Jänner 2020 von 15 bis 18 Uhr auf der TAG-Bühne kennengelernt werden!

mehr



NACH HAUSE


Uraufführung
Ein Chorstück nach "Draußen vor der Tür" von Wolfgang Borchert
Eine Kooperation zwischen der MUK – Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien und dem TAG


PREMIERE
FR 13. MÄRZ 2020, 20.00
Vorstellungen
Sa 14., Mo 16. und Di 17. März 2020, 20.00

"Wo seid ihr denn alle? Gebt doch Antwort. Warum gibt denn keiner eine Antwort?“"

Eine Gruppe Schauspielstudierender begibt sich mit Borcherts Figur Beckmann auf die Suche nach einer Heimat ohne Namen. Als Chor sowie in einzelnen Stimmen versuchen die SpielerInnen, Antworten zu finden in einer Zeit ohne Antworten. Wolfgang Borcherts Drama "Draußen vor der Tür", 1947 innerhalb von acht Tagen geschrieben, wird zum Material für eine moderne Auseinandersetzung mit einem immer noch aktuellen Stoff.

mehr


TAGEBUCH SLAM

TERMINE
So 15. März 2020, 19.00
So 22. März 2020, 19.00
So 5. April 2020, 19.00

Im TAG lesen Laien aus ihren alten Tagebüchern vor. Eine Reality-Show der etwas anderen Art – mit Sicherheit der persönlichste aller Slams.

mehr



KONZERT

KONRAD BAYER

CHANSONS UND KOSMISCHES GEKNALLE


Termin Mo 23. März 2020, 20.00

"Weil die welt muss fantastisch sein weil sie ist dann besser." Konrad Bayer

Wenn Johanna Orsini-Rosenberg und Paul Skrepek sich mit Konrad Bayer beschäftigen, ergibt das ein außergewöhnliches und höchst vergnügliches Resultat. Nach der erfolgreichen Theaterproduktion „Auf der Suche nach dem sechsten Sinn“ (Regie Elisabeth Gabriel), die im Herbst 2018 im TAG Premiere hatte, ist jetzt ein weiterer und diesmal musikalischer Abend entstanden, der die einmalige Sprachkunst von Bayer einfängt und zum Vibrieren bringt.

mehr



FAHRENHEIT 451


Von Ray Bradbury
Bühnenfassung von Susanne Draxler und Mimu Merz

Voraufführung
Do 23. April 2020, 20.00
PREMIERE
SA 25. APRIL 2020, 20.00
Vorstellungen
Di 28.*, Mi 29. und Do 30. April 2020, 20.00

* Im Anschluss an die Vorstellung am 28. April findet ein Publikumsgespräch mit Susanne Draxler, Mimu Merz und dem Ensemble statt.

"Unsere Amtsträger werden es nicht zulassen, dass das Glück unseres Staates gefährdet wird. Die Feuerwehr ist dazu da, die Demokratie zu verteidigen."

Der dystopische Klassiker "Fahrenheit 451" aus dem Jahr 1953 hat auf erschreckende Art und Weise unsere Gegenwart vorhergesehen: Bradbury prophezeit darin den visuell-digitalen Informationsfluss und seine Manipulationsmöglichkeit. Aus welchen Quellen setzt sich das Weltbild eines heutigen Menschen zusammen? Die Theaterfrau Susanne Draxler und Mimu Merz, Spezialistin für Visuals und elektronische Sounds, entwickeln gemeinsam einen faszinierenden Ausblick in eine Welt, die nur ein paar Atemzüge weit von uns entfernt sein könnte.

mehr


PAKT WIEN – Plattform der Häuser darstellender Künste

Das TAG ist Teil von PAKT WIEN, einer Vereinigung öffentlich geförderter, gemeinnütziger Veranstaltungsbetriebe auf dem Gebiet der zeitgenössischen darstellenden Kunst.
Unsere kulturpolitischen Forderungen lesen Sie auf www.paktwien.at.