ACHTUNG SPIELPLANÄNDERUNG


Aufgrund der Erkrankung eines Schauspielers musste die Premiere von FAUST-THEATER kurzfristig abgesagt werden.

Daraus ergibt sich eine Spielplanänderung für Dezember 2014 bis Februar 2015 – die aktuellen Spieltermine finden Sie auf: www.dasTAG.at/spielplan.

Die Vorstellungen am 16., 18. und 20. Dezember entfallen. Am Freitag, den 19. Dezember spielen wir um 20 Uhr als Ersatzprogramm die mit dem NESTROY-PREIS 2014 ausgezeichnete Produktion DER DISKRETE CHARME DER SMARTEN MENSCHEN von Ed. Hauswirth.

Die Uraufführungspremiere von FAUST-THEATER von Gernot Plass wird am 24. Jänner 2015 mit Julian Loidl in der Titelrolle nachgeholt. Am 19., 21. und 22. Jänner finden öffentliche Einspielvorstellungen statt.

Bereits gekaufte Karten behalten ihren Wert und können gegen Karten für andere Vorstellungen eingetauscht werden bzw. wird der Kaufpreis zurückerstattet. Für Rückfragen stehen wir gerne unter 01/586 52 22 oder mail@dasTAG.at zur Verfügung.

Danke für Ihr Verständnis!


Tagebuch SLAM

Eine Koproduktion von Slam B und dem TAG

So 21.12., 19.00 + Mo 22.12.2014, 20.00
So 18.1.2015, 19.00
So 1.2.2015, 19.00

Stell dich deinen Jugendsünden und lies aus den Tagebüchern deiner Teenie-Jahre vor! Peinlich, schräg, depressiv, intensiv, amüsant und voll tiefer Erkenntnisse – mit Sicherheit der persönlichste aller Slams.

mehr


SPORT VOR ORT

So 11. + So 25.1.2015, 19.00
Zum 80. Mal So 8. + So 22.2.2015, 19.00

Weihnachtsaktion 1+1 Ticket gratis
Bei der Kartenreservierung bis einschließlich 22. Dezember 2014 für SPORT VOR ORT am So 11. Jänner 2015 erhalten Sie ein zweites Ticket gratis dazu!

Gerammelt volle Shows mit unwiederbringlichen Schauspiel-Sternstunden und literweise Tränen der Freude und des Schmerzes: Das ist SPORT VOR ORT! Impro-Theater auf höchstem Niveau. Spontaner kann Unterhaltung nicht sein!

mehr


vimeo

FAUST-THEATER

Uraufführung
Von Gernot Plass
Frei nach „Faust“ von Johann Wolfgang von Goethe

Einspielvorstellungen
Mo 19., Mi 21. + Do 22.1.2015, 20.00
Premiere
Sa 24.1.2015, 20.00
Vorstellungen
Fr 6., Sa 7., Mo 9., Mi 11., Do 12., Do 26., Fr 27. + Sa 28.2.2015, 20.00

Gernot Plass wagt sich an den „klassischsten“ aller deutschen Klassiker, schreibt ihn in die Moderne hinüber und liefert tempo-, humor- und geistreich seinen Vorschlag zu einem theatralen Umsetzungs- und Deutungsrätsel.

mehr


DER DISKRETE CHARME DER SMARTEN MENSCHEN

Uraufführung
Eine Salonkomödie von Ed. Hauswirth und dem TAG
Frei nach dem Film „Der diskrete Charme der Bourgeoisie“ von Luis Buñuel

Vorstellungen
Di 27., Mi 28., Do 29., Fr 30. + Sa 31.1.2015, 20.00
Mo 2., Fr 20., Sa 21. + Di 24.2.2015, 20.00
Gastspiel Posthof Linz Mi 4.2.2015, 20.00

Nestroy-Preis 2014: Beste Off-Produktion

Ausgehend von Luis Buñuels Film „Der diskrete Charme der Bourgeoisie“ entwickelt Ed. Hauswirth mit dem TAG-Ensemble eine Salonkomödie über die Werte des kreativen Mittelstands einer heutigen Großstadt wie Wien.

mehr


vimeo

SHUT (ME) DOWN

oder Der Weg ins Zentrum des Abseits


Uraufführung
Von Steffen Jäger
Sehr frei nach “Oblomow” von Iwan Gontscharow

Vorstellungen
Sa 14., Di 17. + zum letzten Mal Mi 18.2.2015, 20.00

Eine Frau hört einfach auf zu funktionieren. Steffen Jäger entwirft – inspiriert von Iwan Gontscharows Roman “Oblomow”– einen Reigen skurriler Charaktere, die um Beständigkeit im permanenten Veränderungs- und Verdrängungsprozess des Lebens kämpfen.

mehr


Nur der lesende Mensch ist gut?

EINE DISKUSSION ÜBER DEN WERT UND UNWERT VON LITERATUR IN DER GESELLSCHAFT

Eine Kooperation der Österreichischen Gesellschaft für Kulturpolitik, dem Institut für Kulturkonzepte und dem TAG

Mo 16.2.2015, 19.00
Eintritt frei

mehr




Gontscharow, Ibsen, Goethe, Sophokles, Shakespeare. All diese großen Autoren stehen auf unserer Liste 2014/15. Sind wir hier etwa in einem Stadttheater? Ja, und doch – nicht ganz: Steffen Jäger, Rachelle Nkou, Marc Pommerening, Christian Suchy und Gernot Plass haben sich mit ausgewählten Werken Obengenannter auseinandergesetzt und werden uns ein Feuerwerk an Ur- und Erstaufführungstexten liefern. Heutige Diskurse? Ja, aber immer mit klassischem Bezugspunkt. Künstlertheater? Freilich. Gearbeitet wird mit unserem elaborierten Ensemble und vielen neuen und interessanten Gästen. Theater heute, gestern, morgen ist das Weiterstricken an den großen Erzählungen. Dazu gibt’s Musik, politischen Diskurs, unseren Bestseller TAGebuch Slam und natürlich – das sind wir unserem Ruf schuldig – jede Menge Improvisationstheater. Freuen Sie sich mit uns auf die nächste Saison im TAG!

Gernot Plass
Künstlerischer Leiter