© Reinhard Winkler


MARKUS ZETT

Der gebürtige Oberösterreicher ist seit September 2011 Improspieler im Ensemble des renommierten „fastfood theater“ München. Bereits seit 2010 spielt er für „die zebras Improvisationstheater“ in Linz.

In Kollaboration mit Claudia Seigmann betreibt Markus Zett in Linz „theaternyx*“, das seine Projekte an der Schnittstelle von Theater, Performance und sozialer Praxis ansiedelt und für seine ortsspezifischen Projekte im öffentlichen Raum bekannt ist (http://www.theaternyx.at). Gemeinsam mit der Künstlerin Viktoria Schlögl entwickelt Zett seit 2008 das offene Format EXPEDITION, in dem es um die Hingabe an Räume und verschiedene Kommunikationssituationen geht. Die letzte der jeweils 36 Stunden dauernden Performances führte die beiden ins Kunstmuseum Lentos Linz. In den 36 Stunden schlief Zett nur 25 Minuten (http://blog.lentos.at/expedition).

http://markuszett.com/