Lesung

Aus Hamburg eingeflogen wird Ulrike Syha. Geboren 1976 in Wiesbaden, absolvierte sie nach ihrem Abitur in Mainz ein Jahrespraktikum am Staatstheater Darmstadt als Dramaturgie- und Regieassistentin.
Von 1996 bis 1998 studierte sie Dramaturgie an der Hochschule für Musik und Theater “Felix Mendelssohn-Bartholdy” in Leipzig und arbeitete anschließend bis 2002 als Regieassistentin am Schauspiel Leipzig.
Im April 2002 war sie Teilnehmerin der Werkstatttage am Deutschen Schauspielhaus Hamburg.
2002 erhielt sie den Kleist-Förderpreis für junge Dramatiker.
Mit dem Stück Nomaden war sie zu den Mülheimer Dramatikertagen 2003 eingeladen.

Ihr Stück „Fremdenzimmer, Teil 1“ wird im Rahmen der Eröffnung aufgeführt.

Die Lesung findet im benachbarten Lokal “Paulowitz” statt. FREIER EINTRITT, keine Reservierung nötig.

Zurück zur Programmübersicht