© Anna Stöcher

MACBETH

Reine Charaktersache


Uraufführung
Von Gernot Plass
Frei nach “Macbeth” von William Shakespeare

Vorstellungen
Mi 17., Fr 19.*, Sa 20., Mo 22., Di 23. + Mi 24.10.2018, 20.00

*im Anschluss Publikumsgespräch mit Gernot Plass und dem Ensemble

“Wieder einmal sei festgehalten: Die Qualität des Ensembles im TAG ist atemberaubend.” KURIER

Wegen des großen Erfolgs geht es in die zweite Spielzeit: Macbeth, das finstere schottische Stück.

Direkt aus der Hölle raunen Hexen Macbeth seine vorherbestimmte Zukunft, prophezeien den größten aller Aufstiege und setzen damit das Desaster auf Schiene. Die nachhaltige Manipulation der Lady Macbeth tut ihr übriges.

Eine archaische Vorzeit trifft auf modern schillernde Charaktere und geht in dieser fünffüßig getakteten Sprechoper der brennenden Frage nach der Unumkehrbarkeit des Schicksals nach. Ist alles Vorherbestimmung? Gibt es so etwas wie freie Entscheidung überhaupt? Oder ist doch alles nur Zufall?

Gernot Plass packt den shakespeareschen Handlungs- und Konfliktkern in ein rasantes, sprachgewaltiges, scharfzüngiges und zeitkritisches Kostüm. Sprachlich wie inhaltlich ein runderneuerter Klassiker-Hit, der mit viel Witz und Tempo eines der berühmtesten Bühnenstücke ins Heute holt.

Vorstellungsdauer 125 Minuten, keine Pause

Es spielen Jens Claßen, Julian Loidl, Raphael Nicholas, Lisa Schrammel, Georg Schubert, Elisa Seydel

Text und Regie Gernot Plass
Ausstattung Alexandra Burgstaller
Regieassistenz Renate Vavera
Regiehospitanz Lila Ludwig
Licht Hans Egger

Mit freundlicher Unterstützung von




Karte kaufen