KUNST & WERT

In der losen Diskussionsreihe KUNST UND WERT versuchen wir einen Befund zu entwickeln, welchen Wert die Kunst in der Gesellschaft innehat. Die Freiheit der Kunst ist in Österreich seit über 30 Jahren per Verfassung garantiert und ihre finanzielle Förderung gesetzlich verankert. Angesichts der Finanzierungskrisen der öffentlichen Haushalte und ihrer Symptome (Mehrwertsteuererhöhung, Burgtheaterskandal, Festplattenabgabe etc.) ist diese Stellung der Kunst allerdings nicht mehr selbstverständlich und muss laufend neu begründet werden.

KUNST & WERT

Andreas Mailath-Pokorny im Gespräch

Eine Kooperation des TAG und des Instituts für Kulturkonzepte

Mi, 16.3.2016, 19.00, Eintritt frei

Kulturstadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny ist seit 15 Jahren im Amt – in der Politik eine halbe Ewigkeit. Und nicht nur das: Sein Ressort wird ständig größer, in Zuständigkeiten und Budget. Irgendetwas scheint der Mann richtig zu machen. Ist es seine gelernte Diplomatie? Sein vielzitierter Pragmatismus? Seine wienerische Lässigkeit? Seine Verankerung in den Parteikadern? Seine Harmoniesucht? Seine Professionalität oder doch bloß die Tatsache, dass der SPÖ einfach kein anderer mehr einfällt, der den Job machen könnte?

Nun liegen vor ihm und uns fünf weitere Jahre Wiener Kulturpolitik. Da muss man auch ohne Arzt nach den Visionen fragen. Schreibt sich die unaufgeregte Politik der letzten Jahre fort? Startet Mailath-Pokorny nochmal mit Großprojekten durch? Oder führt er uns mit der ruhigen Hand der Erfahrung in die Austerität? Viele Fragen, die wir ihm gerne stellen werden. Herr Stadtrat, was ist Ihre Bilanz und wie halten Sie es eigentlich mit der Zukunft?

Am Podium Andreas Mailath-Pokorny
Moderation Martin Wassermair (wassermair.net)

KUNST & WERT

Liegt die Zukunft der Kulturfinanzierung in privater Hand?

Eine Kooperation des TAG und des Instituts für Kulturkonzepte

Do 21.1.2016, 19.00 Eintritt frei

Wird der Staat in Zukunft weiter seiner Verantwortung zur Kulturförderung ausreichend nachkommen können und schafft er genügend steuerliche Anreize für das Engagement von Unternehmen und Einzelpersonen? Wie können sich Kulturbetriebe, die bei gleich bleibenden Budgets de facto mit Kürzungen konfrontiert sind, neue Einnahmequellen erschließen? Warum gibt es in Österreich vergleichsweise wenig Kulturengagement von Unternehmen und wie könnte das gesteigert werden? Und welches Potential liegt in der finanziellen Beteiligung von Einzelpersonen, Stichwort Crowdfunding?
Eine Diskussion zu den Herausforderungen und zukünftigen Möglichkeiten der Kulturfinanzierung.

Am Podium
Gabi Gerbasits (IG Kultur Österreich)
Thomas Gludovatz (NÖKU)
Simone Mathys-Parnreiter (wemakeit)
Barbara Sommerer (projektform AG)

Moderation Karin Wolf (Institut für Kulturkonzepte)

KUNST & WERT

Die KultursprecherInnen vor der Wien-Wahl

Eine Kooperation des TAG und des Instituts für Kulturkonzepte mit der IG Kultur Wien

So 4.10.2015, 19.00 EINTRITT FREI

Am 4. Oktober 2015 läuft der Wiener Wahlkampf heiß. Genau eine Woche vor der Entscheidung an der Urne veranstalten wir eine politische Podiumsdiskussion mit den jeweiligen KultursprecherInnen von SPÖ, FPÖ, Grünen, ÖVP, NEOS und ANDAS.

Am Podium
Ernst Woller (SPÖ)
Gerald Ebinger (FPÖ)
Bernhard Dworak (ÖVP)
Klaus Werner-Lobo (GRÜNE)
Niko Alm (NEOS)
Ulli Fuchs (ANDAS)

und als Vertreter der IG Kultur Wien: Willi Hejda

Moderation Martin Wassermair (wassermair.net)

Im Rahmen von KUNST UND WERT wollen wir – abseits von den zumeist abstrakten Formulierungen und Bekenntnissen in den Parteiprogrammen – die Positionen zur Wiener Kulturpolitik griffig herausarbeiten. Ein Service für die vielen Unentschlossenen in unserer Gesellschaft. Was sind Kunst und Kultur den Parteien wert? Welche Konzepte haben sie, diese Werthaltungen in konkrete Politik umzusetzen? Freuen Sie sich auf eine sehr kontroverse und heiße Auseinandersetzung!

Michael Schwendinger, Redaktionsmitglied der Grünen Bildungswerkstatt, hat die unterschiedlichen Standpunkte und Statements des Abends in einem Artikel großartig zusammengefasst. Diesen finden Sie hier

Überblick über vergangene Diskussionen der Reihe KUNST UND WERT