THEATER:GIG

WIENER KAMMERCHOR

Vokale Neurosen

So 2.4.2017, 18.30

Der Wiener Kammerchor lädt zu einer teils humoristischen, teils ernsten musikalischen Psychoanalyse des Menschen. Die Temperamentenlehre von Hippokrates dient dabei als Vorlage und wird von den SängerInnen des Chores klangbildlich und schauspielerisch präsentiert.

Begleitet von einem professionellen Psychoanalytiker entsteht dabei eine menschlich-musikalische Collage, in der sich jeder wiederfinden kann. Ausgangspunkt ist der Zyklus „Die vier Temperamente“ von Heinz Kratochwil. Michael Grohotolsky und sein Chor mischen gekonnt Bekanntes mit Unbekanntem und präsentieren faszinierende Klangbilder aus dem Blickwinkel der „Viersäftelehre“ – Blut (Sanguiniker), Schleim (Phlegmatiker), Schwarze Galle (Melancholiker) und gelbe Galle (Choleriker).

Weitere Infos zum Wiener Kammerchor unter www.wienerkammerchor.at

Einen Zusatztermin dieses Konzerts gibt es am 9. Mai im TAG.

Karten Bei Vorreservierung unter tickets@wienerkammerchor.at
€ 23,00 / ermäßigt € 10,00
Abendkasse ohne Vorreservierung € 25,00 / ermäßigt € 12,00
(Die Ermäßigung gilt für SchülerInnen, Studierende und den Ö1-Club)