Zum letzten Mal:
Di 18. Dezember 2012, 20 Uhr

“Eine mittelschwere Sensation: ‘Hamlet Sein’ ist die beste Wiener Theateraufführung seit Monaten.” KURIER

“Dem TAG gelingt eine herrliche Shakespeare-Variation.” Die PRESSE

“Um das Textkonzept kann jede Großbühne das TAG beneiden.” WIENER ZEITUNG

”Überzeugt durch intelligent eingesetzten Humor und aufwendige Dramaturgie.” DER STANDARD

“Ein tolles, dichtes Theatererlebnis: geistreich, komisch und wo nötig, sogar tragisch… zu Recht spendet das Publikum donnernden Applaus.” FALTER

Mehr Kritiken

Nach zahlreichen ausverkauften Vorstellungen zur Eröffnung der Saison 2012/13 wieder am Spielplan!

410 Jahre Geistesgeschichte sind nicht spurlos an Hamlet, einem der größten Philosophen der Theatergeschichte, vorübergegangen! Das TAG denkt in seiner neuesten Shakespeare-Überschreibung die Jahrhunderte mit und schickt den berühmten dänischen Prinzen und seine BühnenkollegInnen vor diesem Hintergrund neu und heutig in den gnadenlosen Racheplot. Ein Shakespeare im Update. Ein Tarantino im Versmaß.

Schon seine aufsehenerregenden Produktionen RICHARD 2 und DER PROZESS wurden von Gernot Plass’ großer Lust an schnell getakteten Dialogen geprägt, und auch HAMLET SEIN, nominiert für den NESTROY 2012, ist ein rhythmisch exakt durchkomponiertes Sprachabenteuer. Ein Abend, an dem sich alles um das ewig Allzumenschliche dreht. Und am Ende? Da bringen sie sich doch wieder alle um.

Es spielen: Jens Claßen, Maya Henselek, Horst Heiss, Michaela Kaspar, Julian Loidl, Gottfried Neuner und Georg Schubert
Text und Inszenierung: Gernot Plass

Ausstattung: Alexandra Burgstaller
Dramaturgie: Isabelle Uhl
Licht: Hans Egger
Regieassistenz: Renate Vavera
Regiehospitanz: Lilli Fischer

Dauer der Vorstellung: ca. 165 Minuten, inklusive Pause

>> zum Spielplan Karte kaufen