“Mit Goldene Zeiten ist Gernot Plass eine humorvolle Farce über den Kapitalismus und dessen Nebenwirkungen gelungen.”
Wiener Zeitung

“Den knapp zweistündigen Abend, den Gernot Plass metronomisch in eine straffe, vitale Form gebracht hat, bestreitet das Ensemble rundum sehr solide.”
Der Standard

“Gernot Plass inszeniert dieses Stück amerikanischer Misserfolgsgeschichte im TAG mit Freude an den humoristischen Höhepunkten.”
Falter

“In turbulenten, rasanten Sequenzen läuft in der Regie von Gernot Plass ein Albtraum vor uns ab, wie er krasser und unmenschlicher nicht vorstellbar ist.”
Kronen Zeitung