“Ein Spaß für Kinder ab vier.”
Wiener Zeitung

„Witzig und interaktiv“
Kurier

Artikel vom 16.12.2008 | KURIER | Heinz Wagner

HEISST DU VIELLEICHT…?
Nein, Rumpelstilzchen eher nicht. Kids greifen ins Theatergeschehen ein

Vergiss das Rumpelstilzchen. Hier heißt das freche Ding jedes Mal anders. Beim Lokalaugenschein des KiKu-Reporters beispielsweise Gumbuli. Und das kommt so: Das Ensemble im Theater an der Gumpendorfer Straße in Wien-Mariahilf spielt eine sehr witzige, abgewandelte und interaktive Version dieses Märchens. “Ach wie gut….” hängt hier davon ab, was dir und deinen Kolleginnen und Kollegen im Publikum so alles einfällt. Beispielsweise gleich zu Beginn, welche komischen, ausgefallenen, fantasievollen Namen du dir für die Hauptfigur ausdenkst. Die Zettel mit diesen Vorschlägen kommen in eine große – natürlich saubere – grüne Mülltonne. Welcher Zettel gezogen wird – der Zufall entscheidet.

Geschichtenstreit Die drei an nur leicht verschmutzt erinnernde RauchfangkehrerInnen beginnen zunächst mit einem – selbstverständlich witzigen – Streit darüber, wer überhaupt anfangen soll/darf/kann muss. Um schließlich noch gleich mit zwei Geschichten zu beginnen. Jener von der aus dem Grimm’schen Märchen her bekannten Müllerstochter. Immer wieder aber versucht ein Kollege eine andere Story in den Vordergrund zu spielen – von einem kleinen Jungen, der gern König wäre. Für einen Tag. Doch für letztere gibt es eine Warteliste. Und die ist ururur.. ach, so viel Platz ist nicht einmal im Internet, um all die “ur“s vor dem lange unterzubringen

Eingreifen Das besondere an der TAG-Version sind aber nicht nur die Abwandlungen und die (besonders für erwachsene BegleiterInnen spannenden Anspielungen auf Aktuelles wie Finanzkrise und so), sondern die Möglichkeiten für die jungen Zuschauerinnen und Zuschauer, hin und wieder den weiteren Spielverlauf zu beeinflussen. An einer Stelle wird zum Beispiel gefragt, welche von drei Aufgaben die Tochter des ach so goscherten Müllers, der mit deren Fertigkeitengeprahlt hatte, bewältigen müsse: Stroh zu Gold spinnen wie in der Märchenvorlage, im Burggraben eine Runde schwimmen – allerdings ist der voller Krokodile, oder eine Oper von Wolfgang Amadeus Mozart mit Zahnputzwasser gurgeln. Was drankommt, entscheidest du! Und schon zuvor stimmen die Kids darüber ab, ob der Müller im Wald etwa unter anderem einem Nikolo oder großen, schiachen Dinosauriern begegnet. Beim Online-KiKu-Lokalaugenschein fiel die Publikumswahl auf einen Nikolo. und in dessen Rolle schlüpfte kurzfristig die dreijährige Kimiya.

Kamiya in der Rolle des Nikolo