Mit:
Martin Oberhauser, Barbara Sotelsek und Charles Vozenilek

Regie:
Karl Wozek

Presseinformation zum Download