JOB:

Das TAG sucht eine Büro-Assistenz (Buchhaltung und Marketing) für
30 Wochenstunden. Jetzt bewerben!

KIRSCHGARTEN

Eine Komödie ohne Bäume


“Arturas Valduskis und das Ensemble des TAG brillieren in Tschechows letzter Komödie.” DIE PRESSE

Von Arturas Valudskis
Nach „Der Kirschgarten“ von Anton Tschechow

Fr 24. und Sa 25. Mai 2019, 20.00
Sa 1. Juni 2019, 20.00

Arturas Valudskis, der vor drei Jahren bereits mit seiner feinsinnigen Tschechow-Interpretation von „Die Möwe“ im TAG reüssierte, bringt nun den KIRSCHGARTEN auf die Bühne. Ein humorvoll-poetischer Abend über die Gesellschaft in einer Zeit des Übergangs.

mehr


TAGEBUCH SLAM

So 26. Mai 2019, 19.00 (Best Of)
So 2. Juni 2019, 19.00 (Reise-Tagebücher)

Im TAG lesen Laien aus ihren alten Tagebüchern vor. Eine Reality-Show der etwas anderen Art – mit Sicherheit der persönlichste aller Slams.

mehr


MACBETH

Reine Charaktersache

“Mordsmäßig rasant und ein Heidenspaß.” DIE PRESSE

Uraufführung
Von Gernot Plass
Frei nach “Macbeth” von William Shakespeare

Zum letzten Mal:
Mo 27. und Di 28. Mai 2019, 20.00

Wegen des großen Erfolgs weiterhin am Spielplan: Gernot Plass’ sprachlich wie inhaltlich runderneuerter Klassiker-Hit, der mit viel Witz und Tempo eines der berühmtesten Bühnenstücke ins Heute holt.

mehr

MAXIMALE FALLHÖHE

Abschlussaufführung der Impro-Workshops von Barbara Willensdorfer und Helmut Schuster

Mi 29. Mai 2019, 19.00
Do 30. Mai 2019, 19.00

Eine ganze Saison lang erklommen die TeilnehmerInnen der Impro-Workshops das Sprungbrett auf die TAG-Bühne. Jetzt präsentieren sie endlich ihr Können und ihre (Ein-)Fälle.

mehr


DER UNTERGANG DES ÖSTERREICHISCHEN IMPERIUMS

oder Die gereizte Republik


“Hochkomisch und hochbrisant.” FALTER

Uraufführung
Von Ed. Hauswirth und dem Ensemble
Sehr frei nach "Il Decamerone" von Giovanni Boccaccio
Eine Koproduktion mit Theater im Bahnhof Graz

Zum letzten Mal:
Mo 3. und Di 4. Juni 2019, 20.00

Ed. Hauswirth, der mit dem TAG 2014 den Nestroy-Preis für DER DISKRETE CHARME DER SMARTEN MENSCHEN erhalten hat, liefert erneut einen brisanten und pointierten Abend zu den großen Umbrüchen unserer Zeit. Ein etwas anderes 100-Jahr-Jubiläum der Republik.

mehr